Geburtstagsspiel: Wer hat’s drauf

Geschrieben von geburtstagswuensche.today am in Geburtstagsspiele für Erwachsene

Bei diesem Spiel geht es darum, das Können und Wissen der anderen Spieler richtig einzuschätzen, die eigenen Talente zu nutzen und clever zu bluffen.

Benötigtes Spielmaterial
  • Ein Papierblatt, eine Schreibunterlage und einen Schreibstift für jeden Mitspieler
  • Ein weiteres Blatt, auf dem die Namen aller Mitspieler in Spalten geschrieben werden (Punkte-Wertungsblatt)
  • Einen Tisch mit Stuhl und einem Sichtschutz
  • Ein Lexikon und/oder PC mit Internetanschluss, gute Ideen für Fragen
Besonderes Spielmaterial
Jeder geladene Gast bringt ein gut verpacktes Präsent im Wert zwischen beispielsweise 5 und 10 Euro mit.

Spielvorbereitungen
Jeder schreibt oben links auf das eigene Blatt seinen Namen. Das Punkte-Wertungsblatt wird vorbereitet und auf den Tisch gelegt. Das Lexikon, Rätselbuch, der PC oder andere Hilfsmittel werden auf dem Tisch bereitgestellt. Die mitgebrachten Präsente werden bereitgelegt. Wichtig ist, dass die Inhalte der Präsente nicht erkannt werden können.

Spielbeginn
Das Geburtstagskind beginnt das Spiel. Es setzt sich an den Tisch hinter den Sichtschutz und sucht sich aus einem Lexikon, dem Internet, einer anderen Quelle oder aus dem eigenen Gedächtnis eine Frage aus.

Anregungen für Fragen
  • Textaufgaben
  • Rätsel
  • Fragen zu – den Daten von bestimmten Ereignissen, den Farben von Fahnen, Fragen, wie beispielsweise: Welches Land ist größer? Welcher Berg ist höher? Welches Element ist leichter, schwerer …
  • Längere Kopfrechenaufgaben mit Addition, Subtraktion
  • Fragen, zum Beispiel: Wer hat die Glühbirne erfunden? Welcher Boxer gewann am häufigsten im Schwergewicht?
  • Welcher Schauspieler hat die Hauptrolle in dem Film …
Wichtig ist bei den Fragen, dass die richtigen Antworten zu 100% nachgewiesen werden können. Bei Kopfrechenaufgaben sollte der Fragesteller daher immer die Aufgabe mitschreiben, damit es am Ende keinen Streit bezüglich des Ergebnisses gibt. So: 3 + 11 – 4 +126 – 12= 124

Wenn das Geburtstagskind eine Frage ausgewählt hat, dann muss es diese allen Mitspielern laut mitteilen. Der Spieler, der die Frage stellt, darf in dieser Runde nur noch beim folgenden 2. Punkt mitmachen.

Der Spielverlauf
Die anderen Mitspieler haben nach der gestellten Frage 3 Aufgaben.
  1. Die Mitspieler müssen versuchen die richtige Lösung zu finden und diese geheim aufschreiben. Wenn jemand die richtige Lösung nicht kennt, dann muss er irgend etwas als Antwort aufschreiben.
  2. Die Mitspieler müssen danach die Namen von den Mitspielern aufschreiben, von denen sie denken, dass diese Spieler es drauf haben und die richtige Antwort wissen. Es ist erlaubt, keinen Namen aufzuschreiben. Der eigene Namen darf nicht aufgeschrieben werden.
  3. Die Mitspieler müssen laut bluffen und beispielsweise sagen: Ach, das ist doch einfach! Oder: Da kommt gewiss niemand drauf! Durch das Bluffen sollen die anderen Spieler diesbezüglich verunsichert werden, wer die Antwort tatsächlich kennt oder nicht. Dabei kann jeder seine Taktik beliebig oft ändern.
Wenn ein Spieler fertig ist, dann legt er sein Blatt verdeckt vor sich nieder. Wenn alle fertig sind, dann kommt es zur Punktevergabe.

Die Punktevergabe
Die Punktevergabe wird von allen gemeinsam geprüft. Jeder dreht sein Blatt offen sichtbar um. Nun lesen alle nach einer abgemachten Reihenfolge ihre Lösung vor und zeigen sie. Jetzt gibt der Spieler, der die Aufgabe stellte, die richtige Lösung bekannt. Jeder Spieler mit der richtigen Lösung bekommt dafür 3 Punkte auf dem Punkte-Wertungsblatt unter seinem Namen gutgeschrieben. Wer falsch geantwortet hat, der bekommt einen Punkt abgezogen. Jetzt beginnt in der selben Reihenfolge wie zuvor jeder Spieler damit, nacheinander die Namen der Spieler vorzulesen, von denen angenommen wurde, dass sie es drauf haben und die richtige Antwort wissen werden. Die Namen werden zur Überprüfung vorgezeigt. Für jeden aufgeschriebenen Spieler, der es tatsächlich drauf hatte und die Lösung wusste, bekommt der Spieler, der dies tippte, 2 Punkte gutgeschrieben. Für jeden Spieler, der aufgeschrieben wurde, jedoch falsch antwortete, wird ein Punkt abgezogen. So werden von jedem Spieler reihum die Punkte ermittelt.

Beispiel:
Tom dachte, dass es Gabi, Mika, Luna und Chris drauf haben und schrieb deren Namen auf. Gabi und Mika hatten es tatsächlich drauf. Für diese beiden erhält Tom nun jeweils 2 Punkte, also insgesamt 4. Luna und Chris hatten falsche Antworten. Dafür werden Tom insgesamt 2 Punkte abgezogen.

Minuspunkte
In diesem Spiel ist es möglich, dass ein Spieler Minuspunkte hat. Diese werden dann mit gemachten Pluspunkten aufgerechnet.

Eine neue Spielrunde
Macht vor dem Spiel eine Reihenfolge aus. In dieser Reihenfolge setzt sich nun der nächste Spieler an den Tisch und stellt eine Frage. Danach wird so gespielt, wie es beschrieben wurde.

Die Durchgangswertung und die Vergabe der mitgebrachten Präsente
Wenn jeder Spieler einmal als Fragesteller an der Reihe war, dann ist ein Durchgang beendet. Nun wird nachgesehen, wer am meisten Punkte hat. Der Spieler mit dem besten Punktestand darf sich eines der mitgebrachten Präsente auswählen. Ausgepackt wird es noch nicht! Wenn mehrere Spieler die selbe Punktzahl haben, dann wird so lange weitergespielt, bis nach einer Runde ein Sieger feststeht. Nach einer Runde, nicht erst nach einem ganzen Durchgang! So bald ein Präsent gewählt wurde, beginnt ein neuer Durchgang. Danach folgt wieder die Präsentauswahl des Durchgangssiegers und so weiter.

Das Ende des Spiels
Das Spiel endet dann, wenn alle Präsente vergeben wurden. Erst jetzt werden sie ausgepackt.

-Anzeige-

Kommentieren

*