Lippenlesen

Geschrieben von geburtstagswuensche.today am in Kindergeburtstagsspiele

Dieses Spiel verlangt eine gute Beobachtungsgabe und die Fähigkeit, Worte von den Lippen abzulesen. Dass dies nicht jeder zu 100% kann ist völlig normal. Diese Tatsache sorgt für viel Spaß und Spannung in diesem Spiel.

Benötigtes Spielmaterial
  • Ein Blatt, ein Schreibstift und eine Schreibunterlage für jeden Spieler
  • Eine Sitzgelegenheit und ein Tisch mit einem Extrablatt, Schreibstift und Sichtschutz
Besonderes Spielmaterial
Obst und kleinere Präsente, wie beispielsweise Buntstifte, Spitzer, Zeichenblöcke und so weiter. Die Menge bestimmen Sie, weil sie von der Teilnehmeranzahl abhängig ist. Als Anhaltspunkt gilt: Jedes Kind sollte die Chance auf mindestens ein Präsent haben. Ebenso werden Trostpreise benötigt. Dafür eignen sich beispielsweise Erdnüsse hervorragend.

Spielbeginn und Spielverlauf
Das Geburtstagskind beginnt das Spiel. Es setzt sich an den Sitzplatz des einzelnen Tisches und schreibt hinter dem Sichtschutz einen kurzen Satz auf das Blatt, der aus 4 bis 7 Worten bestehen muss.

Beispiele:
  • Ich esse gern Spaghetti.
  • Heute gehe ich alleine in das Schwimmbad.
Dann lässt es das Blatt hinter dem Sichtschutz liegen und setzt sich so hin, dass alle anderen Mitspieler seine Lippen gut sehen können. Nun sagt es laut, aus wie vielen Worten der Satz besteht. Nun spricht es STUMM nacheinander jedes einzelne Wort des Satzes. Es muss dabei seine Lippen so bewegen, als wenn es ganz normal sprechen würde. Wenn es den Satz beendet hat, dann hebt es die Hand in die Höhe.

Die anderen Mitspieler beobachten die Lippen ganz genau.
Wenn ein Zuschauer denkt, dass er den ganzen Satz kennt, dann schreibt er ihn sofort geheim auf sein Blatt und hebt dann die Hand so schnell wie möglich. Nur der schnellste Spieler muss sein Blatt jetzt dem Geburtstagskind geben. Das Geburtstagskind prüft den Satz, — ohne ihn laut vorzulesen. —. Das ist wichtig!

Nur dann, wenn der Satz absolut richtig erkannt wurde, wird er nun laut vorgelesen. Dann darf sich der schnellste Spieler mit dem korrekten Satz ein beliebiges Präsent wählen. Wenn sein Satz einen Fehler beinhaltet (keine Schreibfehler, sondern ein falsch gewähltes Wort oder gar mehrere), dann darf es in diesem Rundenteil nicht mehr mitmachen. Sein Blatt wird nun verdeckt auf den Tisch gelegt.

Wenn nach dem ersten STUMMEN Vortragen noch niemand eine Antwort hat, dann wiederholt das Geburtstagskind den Satz STUMM. Der Satz wird ebenfalls stumm wiederholt, wenn eine falsche Antwort auf einem Zettel abgegeben wurde.
So wird gespielt, bis entweder ein Spieler ein Präsent gewonnen hat oder bis alle eine falsche Antwort abgegeben haben. Wenn alle falsch geantwortet haben, dann setzt sich das Geburtstagskind mit allen Blättern hinter den Sichtschutz und liest nun alle Antworten nacheinander vor. Darunter befindet sich auch der richtige Satz. Wenn ein Spieler denkt, dass ein vorgelesener Satz der richtige ist, dann hebt er so schnell wie möglich die Hand. Wenn dies ein Spieler zu einem falschen Satz macht, ist er aus dieser Runde ganz ausgeschieden. Wenn ein oder mehrere Spieler zu dem richtigen Satz die Hand heben, dann gewinnt der Schnellere und bekommt einen Trostpreis (Erdnuss). Wenn zwei oder mehrere gleichschnell sind, dann bekommen all diese Spieler einen Trostpreis.

Das Ende eines Durchgangs
Ein Durchgang endet entweder durch den Gewinn eines Präsents bei der korrekten Antwort oder durch den Gewinn eines Trostpreises in der Zusatzrunde.

Ein neuer Durchgang und das Spielende
Jeder Spieler übernimmt einmal die Aufgabe des Geburtstagskindes. Macht vor dem Spielbeginn eine Reihenfolge aus. Wenn jeder Mitspieler einmal an der Reihe war, endet das Spiel. Falls noch Präsente zu vergeben sind, dann wird das Spiel verlängert, bis alle vergeben wurden.

-Anzeige-

Kommentieren

*