Mein Schatz

Geschrieben von geburtstagswuensche.today am in Kindergeburtstagsspiele

Bei diesem Spiel geht es darum, die Anzahl von Centmünzen zu erraten, die alle Mitspieler vorzeigen werden. Jeder Spieler muss schreiben und kleine Zahlen addieren können.

Benötigtes Spielmaterial
  • Ein Papierblatt und einen Schreibstift für jeden Mitspieler
  • Ein weiteres Blatt, auf dem die Namen aller Mitspieler in Spalten geschrieben werden (Punkte-Wertungsblatt)
  • Für jeden Mitspieler 3 Münzen im Wert von je einem Cent
Besonderes Spielmaterial
Obst und kleinere Präsente, wie beispielsweise Buntstifte, Spitzer, Zeichenblöcke und so weiter. Die Menge bestimmen Sie, weil sie von der Teilnehmeranzahl abhängig ist. Als Anhaltspunkt gilt: Jedes Kind sollte die Chance auf mindestens ein Präsent haben.

Die Proberunde und der Spielbeginn
Alle Spieler setzen sich im Kreis zueinander und nehmen die 3 Münzen in die linke Hand. Jetzt kommen beide Hände hinter den Rücken. Nun nimmt jedes Kind entweder keine, eine, zwei oder drei Münzen in die rechte Hand und streckt nur diese Hand geschlossen nach vorne zur Kreismitte, während die linke Hand geschlossen hinter dem Rücken bleibt.
Jeder Spieler darf nun vom Geburtstagskind ausgehend im Uhrzeigersinn eine Zahl sagen. Die Zahl gibt den geschätzten Wert an, der sich in allen ausgestreckten Händen befindet.
Wenn jeder Spieler seinen geschätzten Gesamtwert laut genannt hat, dann öffnen alle Mitspieler ihre ausgestreckte Hand und zeigen die Anzahl ihrer Cents vor. Jetzt wird gemeinsam die Summe aller vorgezeigten Cents ermittelt. Wenn ein oder mehrere Spieler die richtige Zahl nannten, dann bekämen sie nun jeweils drei Punkte auf dem Punkte-Wertungsblatt gutgeschrieben.

Nun beginnt das richtige Spiel
Alle Spieler schreiben jetzt verdeckt und geheim auf Ihr Blatt die Summe der Cents, die sie gleich in der Kreismitte vermuten. Wenn dies jeder Mitspieler getan hat, dann beginnt die erste richtige Runde so, wie es in der Proberunde beschrieben wurde. Ein Unterschied ist, dass die aufgeschriebene Zahl auf dem Blatt von jedem Spieler gilt und nicht die, die gleich gesagt wird. Dabei darf geblufft werden. Das bedeutet, dass ein Spieler eine Zahl sagen darf, die nicht mit der aufgeschriebenen übereinstimmt. Dadurch können andere Spieler verunsichert werden und eventuell mehr oder weniger Cents in die Hand tun. Clevere Spieler ändern beim Bluffen immer wieder ihre Taktik.
Wenn jeder seine Zahl sagte und die rechte Hand von jedem Spieler ausgestreckt in der Mitte ist, dann öffnet jeder seine Hand und die Summe aller Cents wird ermittelt. Nun nimmt jeder sein Blatt, zeigt es offen vor und es wird nachgesehen, wer die tatsächliche Anzahl der Cents erraten hat. Wenn ein oder mehrere Spieler die richtige Zahl aufgeschrieben haben, dann bekommen diese Spieler auf dem Punkte-Wertungsblatt jeweils drei Punkte gutgeschrieben. Wenn kein Spieler die korrekte Summe aufschrieb wird ermittelt, welcher Spieler am nächsten an der tatsächlichen Summe dran ist. Wenn dies nur ein Spieler ist, dann bekommt er zwei Punkte auf dem Punkte-Wertungsblatt gutgeschrieben. Wenn mehrere Spieler gleichnah an der tatsächlichen Summe dran sind, dann bekommt jeder dieser Spieler nur einen Punkt gutgeschrieben.

Eine neue Spielrunde
Jeder Spieler muss die aufgeschriebene geschätzte Summe aus der Vorrunde auf seinem Blatt durchstreichen. Erst jetzt schreibt jeder seine neue Summe geheim auf. In der neuen Spielrunde wechselt der Spieler in Richtung Uhrzeigersinn, der zuerst seine Summe laut nennen und dabei bluffen darf. Der weitere Ablauf bleibt unverändert. Wenn jeder Spieler einmal damit an der Reihe war, als erster die Summe zu nennen, dann ist ein Durchgang beendet und es kommt zur Wertung.

Die Wertung und der Gewinner eines Schatzes
Auf dem Wertungsblatt werden nun die Punkte von jedem Spieler einzeln addiert und die Summe wird aufgeschrieben. Wenn nur ein Spieler die Höchstzahl erreichte, dann ist er der Gewinner eines Schatzes und darf sich ein Präsent wählen. Wenn mehrere Spieler die gleiche Höchstzahl haben, dann spielen nur diese Spieler weiter, bis ein Gewinner mit einer Höchstzahl feststeht. Nachdem sich der Durchgangssieger einen Schatz wählte, werden alle Punkte auf dem Wertungsblatt gestrichen. Danach beginnt ein ganz neuer Durchgang, bei dem wieder der Spieler mit dem lauten Nennen der geschätzten Summe beginnt, wie in der Vorrunde. So wird gespielt, bis auch in diesem Durchgang jeder einmal damit an der Reihe war. Danach wird wieder gewertet, der Schatzgewinner ermittelt und so weiter.

Das Ende des Spiels und mehr Spannung für die Schatzjäger
Wenn jedes Präsent vergeben wurde, dann endet das Spiel.
Das Spiel wird viel spannender, wenn ein Erwachsener die Präsente zuvor verpackt, sodass nicht gesehen werden kann, was sich darin befindet. Dabei gilt die Regel, dass keiner der Schatzgewinner seinen Schatz öffnen darf, bevor das Spiel endet. Dadurch weiß niemand, welche Schätze noch zu holen sind. Wertvolle Präsente können dabei beispielsweise in kleineren Kartons verpackt werden und weniger wertvolle in große Kartonagen. Dies kann gemischt werden, damit nie Sicherheit darüber besteht, welches Präsent ausgewählt wird. Ebenso ist es lustig, in ein weniger wertvolles Paket einen Stein mit einzupacken, damit es schwerer wird. Dadurch zeigt es sich erst am Ende des Spiels, wer einen richtigen Schatz erbeutet hat.

Variante
Es kann auch so gespielt werden, dass die Gewinner eines Schatzes ausscheiden. Dadurch geht das Spiel schneller und jeder bekommt einen Schatz. Der letzte übrige Spieler bekommt in diesem Fall den letzten Schatz, der noch zur Verfügung steht, wenn für alle ein Präsent bereitgestellt wurde.

-Anzeige-

Kommentieren

*